Zum Inhalt springen

Unsere Vorgehensweise

Jeweils zwei ländliche FamilienberaterInnen treffen Ihre Familie zu Hause:

Uns ist Diskretion ein zentrales Anliegen. Deshalb sucht unsere Koordinatorin Maria Höschen zwei BeraterInnen aus, die Ihre Familie nicht kennen. Soweit möglich, besteht das Team aus einer Beraterin und einem Berater. Unsere Beraterteams unterliegen der Schweigepflicht:

 

Die Beraterteams entwickeln mit den Familien konstruktive Lösungen:

Sie verstehen sich als „allparteilich“. Sie suchen mit Ihnen eine gute Lösung für die Zukunft. Die Familienangehörigen selbst sind Experten in eigener Sache. Die Beraterteams initiieren und moderieren Gespräche. Schwierige Situationen halten sie mit Ihnen aus. Der Blick soll in Richtung einer Lösung für die Zukunft gerichtet werden, damit sich neue Handlungs-möglichkeiten eröffnen.

 

Der Beratungsprozess verläuft bei jeder Familie anders:

Wie lange eine Familie eine Begleitung braucht und möchte, ist von Fall zu Fall unterschiedlich. Die BeraterInnen sind auch mit anderen weitergehenden Beratungsangeboten vertraut und helfen bei der Weitervermittlung.

 

Erstkontakt am Telefon:

In einem ersten Telefonat (05642/9823-66) können Sie mit unserer erfahrenen Koordinatorin Maria Höschen ausloten, wo Sie stehen, und was Sie brauchen, um weiter zu kommen. Wer soll mit an den Tisch geholt werden, um zu einer Klärung bzw. zu einer Lösung zu kommen? Wenn unser Büro nicht besetzt ist, können Sie auf den Anrufbeantworter sprechen und wir rufen Sie zurück.